Wernigerode l Allen Kindern im Harz den Zugang zu Vereinen zu ermöglichen, unabhängig vom Einkommen der Eltern - das hat sich der Förderverein "Jedem Kind sein Verein" auf die Fahnen geschrieben. Ein sportliches Talent wird in diesem Jahr individuell gefördert: Mateja Vasic, ein zehnjähriger Schwimmer aus Schierke, erhält 500 Euro, damit er zur Sportschule wechseln kann, um dort weiterzutrainieren.

"Von dem Geld können Sonderausgaben wie Fahrten von der Schule zu den Eltern bezahlt werden", sagte der Vereinsvorsitzende Dirk Michelmann (SPD), als er im Beisein der Vorstandsmitglieder Christa Grimme (SPD), Heike Brehmer (CDU) und Ute Reimann den Eltern den symbolischen Scheck überreichte.

Die aus Serbien stammenden Eltern seien gut in unsere Gesellschaft integriert und bemühe sich erfolgreich, ohne Inanspruchnahme staatlicher Leistungen ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, hob Michelmann hervor. Ivan Vasic arbeitet in Braunlage als Hausmeister und Gordana Vasic in Elbingerode als pharmazeutisch-technische Assistentin.

Ihr Sohn Mateja Vasic gewann bereits 39 Medaillen, darunter 16 goldene sowie vier Pokale bei Schwimmwettkämpfen. Erst vor Kurzem, bei seiner ersten Teilnahme an einem Landes-Schwimmwettbewerb erkämpfte er eine Silbermedaille für den Harzer Schwimmverein. Für diesen will er, wie er ankündigte, auch während seines Sportschulbesuches an den Start gehen.

"Meinen Erfolg verdanke ich auch meiner Trainerin", sagte der Zehnjährige, der sich sichtlich über den Geldsegen freute. Die Trainerin, Grit Kamann-Selbach, hatte sich für die besondere Förderung des Schwimmtalentes eingesetzt und den Förderverein auf den Jungen aufmerksam gemacht.