Blankenburg (jmü). "Wir hatten schon deutlich mehr Schnee, aber durch die starken Verwehungen vom Donnerstag hat sich der Schnee fast zwei Meter hoch aufgetürmt", beschrieb Michael Gustus, stellvertretender Leiter eines Blankenburger Baumarktes, die kritische Situation, die bereits am Sonnabend zu einem Einsatz von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk geführt hatte. Aufgrund der Schneelast drohte ein Dach im Außenbereich der Gartenabteilung einzustürzen. Dieser Teil ist inzwischen gesperrt. Für die Kunden würden daher kaum Beeinträchtigungen entstehen, so Gustus. Der Markt habe weiter geöffnet.