Darlingerode l Anfang Dezember jährte sich für Ulla Szybalski aus Darlingerode ein nicht ganz alltägliches Ereignis. Sie erhielt vor 60 Jahren als 14-Jährige die elterliche Erlaubnis, ihren Zopf abschneiden zu lassen. Das war damals ihr erster selbständiger Besuch im Frisörgeschäft der Familie Leßmann. Und seit diesem Tage ist sie Stammkundin im Salon, der inzwischen von Frisörmeister Heiner Leßmann in dritter Generation geführt wird.

An jenen Tag vor 60 Jahren erinnert sie sich ganz genau, denn der fehlende Zopf war so etwas wie der erste Schritt zum Erwachsenwerden. Kurios: Ihr heutiger Frisör Heiner Leßmann war damals noch gar nicht auf der Welt. Umso mehr freute er sich mit seiner Ehefrau Renate über das ungewöhnliche Jubiläum von Ulla Szybalski.

Genau 60 Jahre nach dem ersten Besuch ließ sie sich wieder von den Leßmanns frisieren. Doch dieser Besuch endete mit einer Überraschung: Mit einem großen Blumenstrauß dankte das Ehepaar Leßmann seiner treuen Kundin.