Kinder aus Samswegen und Umgebung haben für die Besucher der Christvesper in der Sankt-Sebastian-Kirche die Weihnachtsgeschichte aufgeführt. Während der Andacht mit Superintendent Uwe Jauch war in dem Gotteshaus jeder Stuhl besetzt.

Samswegen l Kein Platz war mehr frei, als die evangelische Gemeinde in Samswegen an Heiligabend zur Christvesper in die Sankt-Sebastian-Kirche eingeladen hatte. Stühle wurden zusätzlich in den Gang gestellt, hinter der letzten Reihe hatten sich Stehgäste eingefunden.

"Ich könnte mir den Weihnachtsgottesdienst ohne Krippenspiel nicht vorstellen."

Sabine Kaiser, Vorsitzende des Gemeindekirchenrates Samswegen

Neben der Predigt von Superintendent Uwe Jauch aus Wolmirstedt zählte eine Aufführung von Kindern aus Samswegen und Meseberg zu den Höhepunkten der Andacht. Vor dem Altar führten sie in passenden Kostümen ihre Version der Weihnachtsgeschichte auf. Gemeindepädagogin Gabriele Steigemann hatte das Stück zusammen mit den Schülern einige Wochen lang einstudiert.

"Das Krippenspiel findet jedes Jahr statt - das gab es schon, als ich noch ein Kind war. Ich selbst war damals der Erzengel Gabriel", erinnerte sich Sabine Kaiser, Vorsitzende des Gemeindekirchenrates in Samswegen. "Das ist Kult und gehört zur Kirche. Ich könnte mir den Weihnachtsgottesdienst ohne Krippenspiel nicht vorstellen", fügte sie hinzu. Für ihre Vorstellung ernteten die Kinder lauten Beifall aus den Zuschauerreihen.

Vor und nach der Geschichte um Christi Geburt erklangen mehrere Male die Stimmen des Männergesangsvereins "Liederkranz". Die Sänger aus Samswegen hatten sich auf der Empore positioniert und ergänzten die Predigt von Superintendent Uwe Jauch mit passenden Weihnachtsliedern. Von dort oben aus hatten sie einen guten Blick auf den prachtvollen Weihnachtsbaum, den Irene Sasse aus Samswegen gesponsert hatte. Geschmückt worden war er von den Mitgliedern des Gemeindekirchenrates.

"Die Weihnachtsgeschichte wird denen eine Wahrheit, deren Leben sie verändert", sagte Uwe Jauch gegen Ende des Gottesdienstes, erinnerte in seiner Ansprache an die christlichen Werte und wünschte den Besuchern eine gesegnete Weihnachtszeit. Auf der Orgel spielte zur Christvesper Hella Cossmann.

 

Bilder