Am Montag besuchte der Umweltausschuss des Landkreises die Frasleber Kiesgrube, an der auch die Bürgerinitiative "Contra Deponie" teilnahm. In den CDU-Landtagsabgeordneten Holger Stahlknecht haben die Mitglieder einen vehementen Fürsprecher. In seinem Schreiben heißt es unter anderem:

"Ich wehre mich vehement gegen die Errichtung einer Deponie in Farsleben. Ich habe Verständnis dafür, dass die Bürgerinnen und Bürger alle rechtsstaatlichen und juristischen Mittel in dem laufenden Genehmigungsverfahren ausschöpfen." Das hat der CDU-Landtagsabgeordnete Holger Stahlknecht erklärt. "In der unmittelbaren Nähe zu der Ortschaft Farsleben ist die Errichtung einer solchen Deponie nicht vertretbar. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass Deponien schwer überwachbar sind und die Betreiber vielfach auch der Versuchung erlegen sind, nicht nur das einzulagern, was rechtlich erlaubt ist. Gerne bin ich bereit, die Bürgerinitiative und betroffenen Bürgerinnen und Bürger zu unterstützen", betonte Stahlknecht.