Die Amtszeit von Blütenkönigin Vanessa I. und Justitia Sandra Braumann ist gerade ein halbes Jahr alt, da sucht der Heimat- und Kulturverein bereits die Nachfolgerinnen.

Rogätz. "Ab sofort können bei den Rogätzer Heimat- und Kulturfreunden Neubewerbungen für das Amt der Rogätzer Blütenkönigin und der Justitia für die Amtsperiode 2011/2013 eingereicht werden", teilte Sabine Braumann mit. Die Mutter der aktuellen Justitia kümmert sich im Verein um diese Aufgabe.

Die Bewerberinnen sollten mindestens 17 Jahre alt sein. Etwas Redegewandtheit, Kontaktfreude und ein sicheres Auftreten wären von Vorteil. "Außerdem sollten die Bewerberinnen Kenntnisse über die Rogätzer Geschichte besitzen und vor allem Interesse und Zeit mitbringen, um unser schönes Dorf und die umliegende Region bei öffentlichen Auftritten würdevoll vertreten zu können", ergänzte Sabine Braumann die Anforderungen, die an die beiden jungen Damen gestellt werden.

Ab kommendem Jahr gibt es einige Neuerungen. So wird die Amtszeit von einem Jahr auf zwei Jahre verlängert und die Bewerberinnen müssen nicht zwingend aus Rogätz stammen. Wie auch schon seit diesem Jahr, bekommen die gewählten Majestäten je Amtszeit ein sehr attraktives Kleid gestellt, welches sie dann später behalten dürfen. "Ein entsprechender finanzieller Unkostenbeitrag zur Abdeckung der Auslagen bei den verschiedenen Auftritten durch die Gemeinde und Sachwerte durch verschiedene Sponsoren sind genauso selbstverständlich, wie die organisatorische Unterstützung durch den Heimatverein", macht Sabine Braumann das verantwortungsvolle Amt noch schmackhafter.