Wolmirstedt (car). Zu ihrer 19. Ohretalschau laden die Mitglieder des Geflügelzuchtvereines Wolmirstedt und Umgebung vom Jahre 1909 für kommendes Wochenende in ihr Vereinsheim "Zur Glucke" am Bauernweg ein. Nachdem bereits gestern die Tiere eingesetzt wurden, geben heute die Preisrichter ihre Urteile ab.

Den interessierten Besuchern und Züchtern präsentieren sich dann am Sonnabend von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr etwa 200 Hühner und Tauben in den unterschiedlichsten Rassen und Farbschlägen. Die Palette reicht bei den Hühnern vom kleinen Chabo bis zum Zwerg-Brahma, den "Größten" unter den Zwerghuhnrassen, und bei den Tauben vom Deutschen Strasser bis zum zierlichen Tümmler.

Bereichert wird die Ausstellung durch einige liebevoll gestaltete Volieren, besetzt mit japanischen Zwerghühnern (Glucke mit Küken) und Tauben. Aber auch Kanarien und Diamanttäubchen, die kleinsten Tauben der Welt, können betrachtet werden.

Um allen Besuchern der Ausstellung ein Bild zu vermitteln, was im Wolmirstedter Verein gezüchtet wird, werden neben den gefiederten auch behaarte Gäste zu sehen sein, denn wie bereits im vergangenen Jahr werden Zwergkaninchen die Ohretalschau ergänzen. Diese können von den kleinen Zuschauern auch gestreichelt und gefüttert werden.

Erstmalig soll in diesem Jahr die Auszeichnung "best in show" vergeben werden. Hier agieren die Besucher als Bewerter. So haben alle Besucher am Sonnabend zwischen 10 und 12 Uhr die Möglichkeit, aus den best- und höchstbewerteten Hühnern und Tauben "ihren Favoriten" zu küren.

Die offizielle Eröffnung der Ausstellung wird am Sonn-abend um 10 Uhr der Schirmherr der Schau, Wolmirstedts Bürgermeister Dr. Hans-Jürgen Zander, vornehmen. Der Eintritt ist frei.