Wolmirstedt (gbi). Es scheint, als würden alle Chöre ihre ganze Singe-Lust in die Adventszeit stecken. In diesen Wochen sind die Konzerte besonders schön. So auch am Sonntag in der Katharinenkirche zum vierten Advent. Der Gemischte Chor Wolmirstedt unter der Leitung von Nina Sinitsyna und der Kirchenchor unter der Leitung von Gerhard Noetzel teilten sich zum Konzert die Bühne. Schon der Beginn war ein Ohrenschmaus. Die Weihnachtskantate "Sternengesang" erzählte die Geschichte von der Geburt Jesu, wurde gesungen vom Kirchenchor und musikalisch begleitet von Trompeten und Querflöte.

Die Stimmen des Gemischten Chores fanden in der Kirche ebenso eine Heimat, es schien, als wären sie genau für diesen Raum gemacht. "Leise rieselt der Schnee", der Kanon "Exultate jubilate" oder "Freude im Advent" waren nur drei der Lieder, mit denen das Konzert gestaltet wurde.

Die Mühe der Vorbereitung hatte sich für die Sänger gelohnt, viele Menschen hatten den Weg in die Kirche gefunden und auf die Weihnachtszeit einstimmen lassen.