Wolmirstedt. Clara Franke heißt die Siegerin des Lesewettbewerbs der sechsten Klassen des Kurfürst-Gymnasiums. Sie war eine von vier Teilnehmerinnen, die sich bereits in ihren Klassen gegen die Mitschüler durchgesetzt hatten.

" Du wirst unsere Schule im kommenden Jahr beim Kreisausscheid vertreten ", sagte Organisatorin und Deutschlehrerin Sybille Mras bei der Preisverleihung. Die Kriterien für die Punktevergabe sind vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels einheitlich empfohlen. Lesetechnik, Gestaltung und Verständnis eines eigenen sowie eines fremden Textes werden bewertet.

In der ersten Runde stellten die Teilnehmerinnen ihre mitgebrachten Bücher vor. Clara Franke las aus " Das Geisterflugzeug ", Josephin Sander von " Mörderischer Gier ", Lisa Wetzig von der " Nacht der gefangenen Träume ", und Ronja Scholz ließ den " Mitternachtszirkus " auftreten. Mit diesen Büchern hatten sich die Mädchen beschäftigt, stellten sie vor, lasen eine ausgewählte Textstelle.

Die Entscheidung zum Sieg fällt jedoch nicht selten erst nach der zweiten Runde, wenn die Teilnehmer einen fremden Text ohne Vorbereitung vortragen müssen. Hier zeigt sich, wer die Passage schon beim Lesen so weit versteht, dass sie angemessen betont werden kann. Am Ende entscheidet die Gesamtpunktzahl, und damit siegte Clara knapp vor den Mitbewerberinnen. Preise gab es für alle. Schulleiterin Brunhilde Herfurth überreichte Büchergutscheine und kleine Tüten mit Naschereien.