Nedlitz. In der Nedlitzer Dorfkirche wurde Sonnabend eine Ausstellung über den Totenkult in verschiedenen Epochen eröffnet. Gezeigt werden Johanna Juliane Pforte (verstorben 1753) und Robert Christian von Hake (1740). Im Vorfeld war es immer wieder zu Kontroversen gekommen. Vor allem Vertreter der Kirche hatten sich dagegen ausgesprochen, dass die Mumien besichtigt werden können. Bei der Eröffnung waren jedoch nur versöhnliche Stimmen zu hören. Lesen Sie mehr dazu am Montag in der Volksstimme.