Steckby ( dap ). Nach dem gelungenen Auftakt im vergangenen Jahr bildet der Lunapark von Steckby am Sonntag erneut die Kulisse für einen besinnlichen Weihnachtsmarkt. Tannengrün und lodernde Feuer werden für eine stimmungsvolle Atmosphäre zwischen den aufgebauten Buden sorgen, in denen die Händler verschiedene Produkte feil bieten.

Von Töpferwaren über Kerzen und Liköre bis hin zu Straußeneilampen reicht da die vielfältige Palette. Selbstverständlich fehlen auch typische Köstlichkeiten wie Glühwein und frische Waffeln nicht im Angebot. Wer es deftiger mag, sollte sich das gegrillte Spannferkel nicht entgehen lassen.

Die hoffentlich zahlreichen Besucher erwartet aber noch weit mehr. So sind Jung und Alt aufgefordert, sich im vergnüglichen Baumscheibenwettsägen zu messen. Die Kinder können sich zudem ihre Gesichter schminken lassen. Den Nachwuchs dürfte ebenfalls interessieren, dass der Weihnachtsmann gegen 15 Uhr im Lunapark vorbeischauen will und er kommt gewiss nicht mit leeren Händen.

Um 16 Uhr beginnt die Märchenaufführung, die dieses Jahr neu ins Rahmenprogramm aufgenommen wurde. Zweimal haben die Eltern aus Steutz und Steckby ihre amüsante Interpretation von " Rumpelstilzchen " jetzt in der Adventszeit bereits präsentiert. Der Auftritt unter freiem Himmel ist für die Laiendarsteller allerdings eine Premiere. Auf alle Fälle aber werden sie mit ihrer Spielfreude wieder für reichlich Unterhaltung sorgen.

Anschließlich sind dann alle zum gemeinsamen Singen am knisternden Feuer eingeladen. Dazu wird Marianne Dörfl er begleitend in die Saiten ihrer Gitarre greifen.

Geöffnet ist der zweite Steckbyer Weihnachtsmarkt übrigens von 11 bis 21 Uhr.