Magdeburg (dpa). Zauberei, Artistik, Clownerie und Dressur: Im Zirkusmuseum Magdeburg ist am Sonnabend das fünfjährige Bestehen des nach eigenen Angaben deutschlandweit einmaligen Hauses gefeiert worden. Seit 2008 beherbergt eine ehemalige Fabrikantenvilla in Magdeburg-Buckau mehr als 50.000 Exponate aus der Zirkuswelt, wie der Betreiberverein mitteilte.

Das Sammelsurium habe auf rund 700 Quadratmetern Ausstellungsfläche über mehrere Etagen Raum gefunden. Im Jahr 2010 fand auch die Sammlung des geschlossenen Zirkusmuseums Preetz (Schleswig-Holstein) in Magdeburg ein neues Zuhause.

Unter den etwa 10.000 Stücken aus Deutschlands erstem Zirkusmuseum waren nach Museumsangaben wertvolle Original-Kostüme und Plakate. Pünktlich zum fünften Geburtstag erwartete das Haus am Wochenende den 25.000. Besucher. In naher Zukunft müsse das Zirkusmuseum umziehen, hieß es.