Magdeburg. Den Bau einer Hängebrücke mit ca. 60 Meter hohem Pylon und Schrägseilen über Zoll- und Alte Elbe für voraussichtlich rund 57,8 Millionen Euro hat der Magdeburger Stadtrat am Montagabend mit breiter Mehrheit beschlossen. Damit wurde ein Beschluss aus dem Oktober 2012 gekippt: Damals war eine rund sechs Millionen Euro billigere Pfeilerbrücke bevorzugt worden. In Folge der Elbeflut im Juni entschied der Stadtrat aus Hochwasserschutzgründen nun aber neu.

Das Bauwerk soll in einigen Jahren in Verlängerung der Strombrücke entstehen und die marode Anna-Ebert-Brücke entlasten. Einen genauen Zeitplan hat die Stadt noch nicht.