Neu-Olvenstedt/NeueNeustadt (rr). Am Montag ist es gegen 14.45 Uhr in der Buslinie 71 zwischen dem Klinikum Olvenstedt und der Lübecker Straße zu einer Schlägerei zwischen vier Jugendlichen gekommen. Dabei wurden offensichtlich alle Beteiligten leicht verletzt, teilte die Polizei mit. Eine Zeugin beobachtete, wie an der Haltestelle Albert-Einstein-Gymnasium zwei asiatisch aussehende Schüler beim Betreten des Busse bereits von zwei jungen Männern, die bereits im Bus saßen, beleidigt und beschimpft wurden. Beide Männer werden auf ca. 20 bis 25 Jahre geschätzt.

Während der Busfahrt in Richtung Lübecker Straße kam es dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der sich die Schüler zur Wehr setzten. Ein Angreifer zumindest zog sich ein Hämatom am Auge zu.

Da der Sachverhalt der Polizei bislang nur aus Sicht einer Zeugin dargelegt wurde und sich weder Geschädigte, Beschuldigte noch Zeugen meldeten, bitte das Polizeirevier Magdeburg nun darum, Personen die Angaben zur Sache machen können, sich zu melden. Hinweise werden in jeder Polizeidienststelle oder unter Tel. 0391/546 2196 entgegen genommen.