Eröffnet wurde das Wirbelsäulenzentrum Altmark am 1. Juli 2011.

Dessen Leiter war von Anfang an der weißrussische Honorararzt aus Berlin, Dr. Michail T.

Als Hauptmotive für die Gründung nannte er moderne Behandlungsmethoden an die Patienten zu bringen und eine wohnortnahe Versorgung zu gewährleisten.

Durch das Wirbelsäulenzentrum stieg der Umsatz des Klinikums um rund ein Drittel von 4,1 auf 5,65 Millionen Euro.