Nedlitz (am). Die Superintendentin des evangelischen Kirchenkreises Elbe-Fläming, Ute Mertens, hat die Kirchgemeinde Nedlitz (Jerichower Land) und den Kirchbauverein gebeten, aus Pietät auf das öffentliche Zeigen zweier Mumien aus dem 18. Jahrhundert zu verzichten. Die restaurierten Leichen sollen ab dem 27. April im Rahmen einer Ausstellung zu sehen sein. Mertens würdigte auf der Frühjahrssynode am Sonnabend in Burg zugleich den Einsatz der Nedlitzer für ihre Kirche und Ortsgeschichte.