Eichenbarleben. Gülleunfall in der Börde: Ein mit Gülle beladener Lastwagen ist am Donnerstagvormittag in Eichenbarleben (Landkreis Börde) offenbar zu schnell in eine Kurve gefahren, der Fahrer verlor die Kontrolle, das Fahrzeug krachte in eine Hauswand. 3000 Liter Gülle liefen deshalb in das beschädigte Haus, Garagen und dahinterliegende Gärten, laut Zeugen stinkt es vor Ort bestialisch. Aktuell ist das Polizei und Technisches Hilfswerk sind vor Ort und sichern die beschädigten Gebäude, schweres Gerät soll bei der Räumung helfen. Wie hoch der Schaden ist, ist aktuell noch nicht bekannt.

Bilder