Pyeongchang (dpa) - Der Kanadier Brady Leman hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang Gold im Skicross gewonnen.

Der Vierte von Sotschi setzte sich am Mittwoch im Finale mit 0,19 Sekunden Vorsprung vor dem Schweizer Marc Bischofsberger durch. Nach einem Sturz rettete der Russe Sergej Ridzik Bronze.

Die drei deutschen Teilnehmer schieden bereits im Achtelfinale aus. Der zum erweiterten Kreis der Medaillenanwärter zählende Paul Eckert scheiterte ebenso bereits in der ersten K.o.-Runde wie Tim Hronek und Florian Wilmsmann. Eckert wurde nur Dritter seines Laufs. Der 27-Jährige hatte bei der Olympia-Generalprobe im kanadischen Nakiska seinen ersten Weltcup-Sieg gefeiert.

Der Franzose Terence Tchiknavorian, der Österreicher Christoph Wahrstötter und der Kanadier Christopher Delbosco stürzten jeweils schwer und musste von Sanitätern von der Strecke gebracht werden.

Informationen des IOC

Olympische Wettkampfstätten

Deutsche Olympia-Mannschaft

Termine und Ergebnisse

dpa-Twitterlisten zu Olympia

Crowdtangle zu Olympia-Themen bei Social Media

Ergebnisse früherer Olympischer Spiele

FIS-Profil Eckert

FIS-Profil Wilmsmann

FIS-Profil Tim Hronek

 

Bilder