Saalfelder Ehepaar braucht drei Wochen für das Aufhängen

Apfelbaum mit 10000 Ostereiern lockt Besucher nach Thüringen

Von Katrin Neubauer 21.03.2012, 03:08

Saalfeld (dapd) l Volker Kraft hat sich seinen Traum erfüllt: 10000 Ostereier zieren den größten Obstbaum in seinem Garten im thüringischen Saalfeld. Die Zielmarke 10000 sei ihm irgendwann in den Sinn gekommen, als er sah, wie der Baum von Jahr zu Jahr größer wurde, sagt der 75-Jährige. 1965 hatte alles mit 18 Plastikeiern an dem damals kleinen Bäumchen begonnen. Der Baum wuchs und mit ihm die Anzahl der Eier. Die Familie begann, Eier auszupusten, die drei Kinder bemalten sie. "Die Ersten haben wir mit Fußbodenfarbe gestrichen oder was im Haushalt eben da war", sagt Kraft.

Beim Aufhängen kommen Kraft und seine 74-jährige Frau Christa inzwischen an ihre Grenzen. Drei Wochen lang dauert das Anhängen. Durch die jahrelange Übung und Routine schafft das Ehepaar etwa zwei Eier pro Minute. An guten Tagen kommen bis zu 1400 Eier an den Baum. Der Baum ist inzwischen eine Touristenattraktion, über ihn haben bereits Zeitungen aus Kuweit, Thailand, Südafrika, Australien und den USA berichtet.