Kriminalität

Auf Baggerdach geklettert: A49-Ausbaugegner festgenommen

Von dpa 23.09.2021, 15:37 • Aktualisiert: 25.09.2021, 08:27

Homberg/Gießen - Im Maulbacher Forst hat die Polizei erneut einen Ausbaugegner festgenommen. Der Mann war aus Protest gegen den Weiterbau der Autobahn 49 bei Homberg (Vogelsbergkreis) auf das Dach eines Baggers geklettert und wollte nicht mehr herunterkommen. Bei seiner Festnahme leistete der Mann keinen Widerstand, wie die Polizei am Donnerstag in Gießen mitteilte. Zwei vermummte Ausbaugegner filmten die Aktion am Mittwoch. Bis zu 15 Protestler setzten sich friedlich der Polizei den Weg.

Die A49 soll Kassel und Gießen künftig miteinander verbinden. Umweltschützer sehen das Projekt im Widerspruch zu einer umweltfreundlichen Verkehrswende, Befürworter erhoffen sich weniger Lärm und Verkehrsbelastung in Dörfern der Region. Trotz massiver Proteste und wochenlangen Baumbesetzungen sind die Bauarbeiten für den Lückenschluss bereits in vollem Gange.