Aufgespießt

Teenager klauen Straßenbahn

Spritztour durch Bremen – mit Ansage und Öko-Bonus

Von Axel Ehrlich
Bis in die Bremer Innenstadt haben die Jungs es mit der geklauten Straßenbahn nicht geschafft. Foto: dpa

Für Halbstarke vieler Generationen war es ein Beweis besonderen Draufgängertums, mit einem geklauten Auto durch die Gegend zu heizen. Das war schon immer illegal. Und zudem, wie jede Fahrt mit einem Verbrennungsmotorgetriebenen Vehikel, nicht gut für die Umwelt. Halbstarke der neuen Generation sind da womöglich anders drauf. Mit einem geklauten Fahrzeug durch die Gegend heizen – okay. Aber umweltfreundlich muss es schon sein.

Zwei Jugendliche (13 und 18) schnappten sich in Bremen eine an der Endstelle abgestellte leere Straßenbahn. Mit der bimmelten sie dann CO2-freundlich Richtung Innenstadt. Der Ältere saß am Steuer und machte vor dem Start noch eine stilechte Durchsage: „Alle einsteigen, die Bahn fährt gleich los“. Nach etwa zwei Kilometern wurde den Burschen die Aktion dann doch irgendwie unheimlich. Sie ließen das Gefährt auf freier Strecke stehen und machten sich zu Fuß aus dem Staub. Wenig später wurden sie von der Polizei geschnappt.

Jetzt gibt es natürlich mächtig Ärger, zumindest der 18-Jährige kassiert eine Anzeige. Ganz sicher ohne Öko-Bonus.