Wahlen

FDP-Spitzenkandidat Czaja: 14,2 Prozent der Erststimmen

Von dpa 27.09.2021, 05:28 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:08
Sebastian Czaja (FDP) spricht.
Sebastian Czaja (FDP) spricht. Christoph Soeder/dpa/Archivbild

Berlin - Berlins FDP-Spitzenkandidat Sebastian Czaja hat bei der Abgeordnetenhauswahl am Sonntag 14,2 Prozent der Stimmen gewonnen. Das Direktmandat in seinem Wahlkreis in Steglitz-Zehlendorf ging an den CDU-Kandidaten Stephan Standfuß, der 30,7 Prozent der Erststimmen erreichte, wie die Landeswahlleitung im Internet mitteilte.

Standfuß lag schon bei der Wahl vor fünf Jahren mit 30,9 Prozent klar vorn. Die damalige FDP-Kandidatin Kerstin Breidenbach kam auf 12,4 Prozent. FDP-Fraktionschef Czaja, gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender der Landes-FDP, kandidierte 2016 ebenfalls in Steglitz-Zehlendorf im Südwesten Berlins, aber in einem anderen Wahlkreis und kam auf 7,9 Prozent.