Wahlen

Grüne wollen Richtungsänderung in Mecklenburg-Vorpommern

Von dpa 27.09.2021, 15:44
Mecklenburg-Vorpommerns Grünen-Spitzenkandidat Harald Terpe spricht in Schwerin.
Mecklenburg-Vorpommerns Grünen-Spitzenkandidat Harald Terpe spricht in Schwerin. Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Schwerin - Klima- und Umweltschutz sollen nach dem Willen der Grünen nach der Neuwahl des Landtags ein deutlich stärkeres Gewicht in der Landespolitik Mecklenburg-Vorpommerns bekommen. „Wir wollen versuchen, eine Richtungsänderung des politischen Weges mit zu erreichen“, sagte der Grünen-Spitzenkandidat Harald Terpe am Montag in Schwerin.

Seine Erfahrung aus zwölfjähriger Abgeordnetentätigkeit im Bundestag habe ihn gelehrt, dass man auch aus der Opposition heraus Veränderungen bewirken könne. Terpe schloss auch eine Regierungsbeteiligung in Schwerin nicht aus. „In dieser Frage sind wir aber nicht in der Vorhand“, betonte er.

Seine Partei hat mit einem Wahlergebnis von 6,3 Prozent nach fünfjähriger Pause den Wiedereinzug in den Landtag geschafft. Nun ist es am Wahlsieger SPD, eine neue Regierung zu bilden. Rein rechnerisch ist eine sogenannte Ampel-Koalition aus SPD, FDP und Grünen möglich.

Nach Terpes Worten geht es nun zunächst darum, die Fraktion mit ihren fünf Abgeordneten arbeitsfähig zu machen. Vier der Abgeordneten seien Parlamentsneulinge. Er könne seine Erfahrung einbringen, sagte der 67-Jährige. Er stehe für den Vorsitz der Fraktion bereit.