Haftstrafe für jungen Briten nach Griff zu Waffe bei Trump-Auftritt

Las Vegas (dpa) - Ein junger Brite, der nach eigenen Angaben bei einer Wahlkampfveranstaltung auf Donald Trump schießen wollte, muss für ein Jahr ins Gefängnis. Der 20-jährige Michael Sandford ist autistisch und hat nach Angaben seiner Anwälte psychische Probleme. Er hatte im Juni in Las Vegas versucht, einem Polizisten die Dienstwaffe zu entwenden, um damit auf den republikanischen Präsidentschaftsbewerber zu feuern. Trump war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, das Gericht nannte den Versuch dilettantisch.