1. Startseite
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Kriminalität: Polizei durchsucht Bank nach möglichem Sprengkörper

EIL

Kriminalität Polizei durchsucht Bank nach möglichem Sprengkörper

Großeinsatz der Polizei in Braunschweig: Nach dem Hinweis auf einen Explosivkörper in einer Bankfiliale wird der Bereich um das Gebäude großräumig abgesperrt.

Von dpa Aktualisiert: 10.07.2024, 16:06
Die Polizei durchsucht eine Bank nach einem möglichem Sprengkörper. (Symbolbild)
Die Polizei durchsucht eine Bank nach einem möglichem Sprengkörper. (Symbolbild) Lino Mirgeler/dpa

Braunschweig - Wegen des Hinweises auf einen möglichen Sprengkörper hat die Polizei in Braunschweig ein Bankgebäude in der Innenstadt durchsucht. Es sei kein verdächtiger Gegenstand gefunden worden, teilte die Polizei nach Abschluss der Durchsuchung mit. Es habe keine Gefahr für die Bevölkerung bestanden. Zur Durchsuchung der Bank wurden auch Sprengstoffspürhunde eingesetzt.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen eine unbekannte Person ein. Gegen 11.15 Uhr ging den Angaben zufolge über eine Lokalzeitung ein Hinweis bei der Polizei in Gifhorn ein, wonach sich bei der Redaktion ein unbekannter Mann gemeldet und mitgeteilt habe, dass in der Bankfiliale eine Rohrbombe deponiert sei. 

Daraufhin wurde der Bereich um die Bank von Beamten großräumig für Autos und Fußgänger für die Dauer der Durchsuchung abgesperrt. Auf der Plattform X warnte die Polizei die Bevölkerung vorsorglich vor einer Bedrohung in dem Bereich.