Wahlen

SPD-Spitzenkandidatin Giffey gewinnt ihren Wahlkreis

Von dpa 27.09.2021, 06:26 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:10
Franziska Giffey (SPD).
Franziska Giffey (SPD). Bernd von Jutrczenka/dpa/Archivbild

Berlin - SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey hat ihren Wahlkreis im Süden von Berlin-Neukölln mit deutlichem Vorsprung gewonnen. Die 43-jährige SPD-Landesvorsitzende, die erstmals ins Berliner Abgeordnetenhaus einzieht, erhielt nach Auszählung aller Stimmbezirke 40,9 Prozent der Erststimmen.

Im Multi-Kulti-Bezirk Neukölln begann Giffeys politische Karriere, die dort zunächst Bildungsstadträtin und dann Bezirksbürgermeisterin war. Anschließend war die SPD-Politikerin von März 2018 bis Mai 2021 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, trat jedoch aufgrund einer Plagiatsaffäre im Zusammenhang mit ihrer Doktorarbeit zurück. Giffey will als Nachfolgerin von Michael Müller (SPD), der für den Bundestag kandidiert hat, Regierende Bürgermeisterin von Berlin werden.