Wahlen

Unionsfraktionschef Brinkhaus: Direktmandat in Ostwestfalen

Von dpa 27.09.2021, 00:47 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:33
Ralph Brinkhaus (CDU), Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, spricht.
Ralph Brinkhaus (CDU), Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, spricht. Michael Kappeler/dpa

Gütersloh - Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hat das Direktmandat im Wahlkreis Gütersloh I gewonnen. Er kommt nach Auszählung aller Stimmbezirke auf rund 40 Prozent der Erststimmen und liegt damit deutlich vor seinen Mitbewerbern. Das geht aus vorläufigen Angaben des Kreises Gütersloh vom Sonntagabend hervor.

Vor vier Jahren hatte der Finanzexperte 46,6 Prozent der Stimmen geholt. Der Kreis in Ostwestfalen gilt als CDU-Hochburg. Der 53-Jährige ist seit 2009 im Bundestag und seit 2018 Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion. Der Steuerberater hatte überraschend den Vertrauten von Kanzlerin Angela Merkel, Volker Kauder (CDU), abgelöst.