Kriminalität

Verfolgungsjagd mit Polizei auf A7: Drogenverdacht

Von dpa 23.09.2021, 15:53 • Aktualisiert: 25.09.2021, 08:15
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Kempten/Memmingen - Unter Drogeneinfluss soll ein Autofahrer vor der Polizei über die Autobahn 7 von Kempten nach Memmingen geflüchtet sein. Am frühen Donnerstagmorgen meldeten Zeugen, dass ein schwankender Mann in Kempten mit einem Auto losfahren wollte, wie die Polizei mitteilte. Mehrere Streifen seien dem Fahrer gefolgt, der den Angaben zufolge schnell und rücksichtslos durch Kempten und von dort auf die A7 Richtung Ulm auffuhr.

Nachdem der 35-Jährige an der Anschlussstelle Woringen (Landkreis Unterallgäu) von der Autobahn abgefahren war, nahm ihn die Polizei im Stadtgebiet von Memmingen fest. Zuvor hatte er an einer Straßensperre angehalten. Die Beamten gehen davon aus, dass der Mann vor seiner Fahrt Drogen konsumiert hatte. Deshalb ordneten sie eine Blutentnahme an. Bei seiner Festnahme habe sich der 35-Jährige gewehrt und einen Polizisten leicht verletzt, hieß es.