Fußball

Werner gegen Zimmermann: Freundschaft ruht am Samstag

Von dpa 16.09.2021, 13:13 • Aktualisiert: 17.09.2021, 19:55
Der Kieler Trainer Ole Werner.
Der Kieler Trainer Ole Werner. Uli Deck/dpa/Archivbild

Hannover - Das Zweitliga-Nordduell zwischen Holstein Kiel und Hannover 96 hat an diesem Samstag auch eine sehr persönliche Note: Denn die beiden Trainer Ole Werner (Kiel) und Jan Zimmermann (Hannover) sind privat eng befreundet. „Egal, was in diesem Spiel passiert und wie es ausgeht, wird das an unserer Freundschaft überhaupt nichts ändern“, sagte Zimmermann am Donnerstag. „Wir telefonieren häufiger, haben uns aber länger nicht mehr gesehen. Er hat in der vergangenen Saison viel durchgemacht. Als es mit der Relegation nicht geklappt hat, habe ich echt mitgelitten mit ihm.“

Beide kennen sich bereits von Regionalliga-Duellen mit dem TSV Havelse und der zweiten Mannschaft von Holstein Kiel. Dazu absolvierten sie gemeinsam die Ausbildung zum Fußballlehrer und teilten in der Sportschule Hennef auch ein Zimmer.

„Ich bin während des Lehrgangs Cheftrainer in Kiel geworden. Da gab es so viel zu organisieren, ab und an habe ich dann beim Lehrgang auch mal gefehlt. Zimbo hat mir sehr geholfen in dieser Zeit, mich auf dem Laufenden gehalten und mich mit dem Stoff, den ich verpasst habe, versorgt“, sagte Werner in einem „Bild“-Interview (Donnerstag).

Auch sportlich haben beide einen großen Respekt voreinander. Werner (33) nannte Hannover eine „Top 4-, Top 5-Mannschaft. Ein bisschen hinter HSV, Werder und Schalke, dahinter gleichauf mit St. Pauli“. Zimmermann (41) sagte über seinen Freund: „Fachlich spricht seine Arbeit für ihn. Er hat Kiel als Abstiegskandidat übernommen und zu einem Aufstiegskandidaten entwickelt.“