Ejea de los Caballeros (dpa) - Radprofi Sam Bennett hat die 4. Etappe der 75. Vuelta a España gewonnen.

Der 30 Jahre alte Ire aus der belgischen Deceuninck-QuickStep-Mannschaft, der in diesem Jahr bereits zwei Etappen und das Grüne Trikot bei der Tour de France gewonnen hatte, konnte sich nach 191,7 Kilometern von Garray nach Ejea de los Caballeros im Massensprint vor dem Belgier Jasper Philipsen und Jakub Mareczko aus Italien durchsetzen. Der Pfälzer Pascal Ackermann musste sich mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Indes konnte Vorjahressieger Primoz Roglic sein Rotes Trikot des Gesamtführenden auf dem flachen Teilstück ohne Probleme verteidigen. Mit fünf Sekunden führt der 30 Jahre alte Slowene vor dem irischen Vortagessieger Dan Martin und 13 vor Richard Carapaz aus Ecuador. Das fünfte Teilstück der diesjährigen Spanien-Rundfahrt führt am Samstag über anspruchsvolle 184,4 Kilometer von Huesca nach Sabiñanigo.

© dpa-infocom, dpa:201023-99-58533/2

Übersicht 4. Etappe