Calpe (dpa) - Der Kolumbianer Nairo Quintana hat die zweite Etappe der 74. Spanien-Radrundfahrt gewonnen.

Der Vuelta-Gesamtsieger von 2016 siegte nach 199,6 Kilometern von Benidorm nach Calpe im Alleingang vor dem Iren Nicolas Roche aus dem deutschen Sunweb-Team und dem slowenischen Ex-Skispringer Primoz Roglic. Das Rote Trikot des Gesamtersten übernahm Roche, der den Kolumbianer Miguel Angel Lopez an der Spitze ablöste. Lopez, der am Vortag mit dem Astana-Team das chaotische Mannschaftszeitfahren gewonnen hatte, verlor 37 Sekunden.

Beim Vuelta-Auftakt war die favorisierte Jumbo-Visma-Mannschaft um Roglic und Tony Martin am Samstag in einer Wasserlache nahezu komplett gestürzt. Auch das UAE-Team erwischte es in der selben Kurve. Ein Swimmingpool im Garten eines höher gelegenen Hauses war nach Angaben der Veranstalter kaputt gegangen, woraufhin das Wasser auf die Straße strömte.

Vuelta-Homepage

Team-Homepage von Jumbo-Visma