Alle zehn Jahre steht man vor der gleichen Frage: "Wie feiere ich meinen runden Geburtstag?" Verbunden mit diesem Tag sind meist gemischte Gefühle. Wer sich jedoch seinem Alter stellt, hat mehr vom Geburtstag und vom Leben.

Elmshorn l "Jeder sollte sich überlegen, was zu ihm und seinem Alter passt", empfiehlt Tina Frodl von der Eventagentur "Traumfänger". Fortgeschrittene Generationen scheuten meist den Vorbereitungsstress. "Dann kann man einen Raum mieten und Catering bestellen", schlägt Tina Frodl vor. Auch eine Mitbringparty sei eine schöne Idee. Diese könne mit einem Motto verknüpft werden. Griechenland-Fans können sich zum Beispiel griechische Gerichte wie Moussaka wünschen und die Feier in diesem Stil ausrichten", nennt Frodl ein Beispiel. Im Sommer würde eine Erdbeerparty gut ankommen, im Herbst könne man alles auf Halloween abstimmen.

Wichtig bei der Vorbereitung sei die Frage, wie viele Gäste der Jubilar einladen möchte. Da sich meist mit zunehmendem Alter die Familien und Freundeskreise vergrößern, würden oft auch die Gästelisten länger. "Dann ist es wichtig, einen geeigneten Rahmen für das Fest zu finden", betont Tina Frodl. Und die richtigen Räumlichkeiten.

Wohnräume für eine günstige Miete suchen

"Bei Besichtigung und Auswahl sollte man sich Zeit lassen", gibt Stefan Horn, Eventmanager aus Reifenstein, zu bedenken. Je schöner der Ort, desto ereignisreicher und schöner die Feier, lautet seine Maxime. Oft ließen sich bei genauer Suche Räume für günstige Mieten finden. Wichtig sei auch die Aufteilung. "Schön ist, wenn viel Bewegung im Spiel ist", sagt der Veranstalter von Feiern und Events. Eine Bar und ein Büfett mit Selbstbedienung könnten ein Fest auflockern. "Das ist meist unterhaltsamer als eine feste Sitzordnung", sagt Horn. "Wer einen großen Garten hat, kann ein Festzelt aufstellen."

Hinzu kommt die Überlegung, wie das Fest gestaltet werden soll. Wer gern tanzt, sollte sich über einen DJ oder eine gute Band Gedanken machen. Die Experten raten, bereits einige Monate vor dem Fest Musiker zu buchen. Sind viele Kinder dabei, könnten ein Zauberer oder eine Kinderbetreuung engagiert werden. "Auch Spiele wie ¿Reise nach Jerusalem\' oder ¿Blinde Kuh\' können sowohl Kindern als auch Erwachsenen Spaß machen", berichtet Tina Frodl. Selbst 70-Jährige müssten sich für unterhaltsame Spiele nicht zu schade sein.

Hat der Jubilar gar keine Lust, ein Fest vorzubereiten, können Freunde und Familie auch eine Überraschungsparty organisieren. "Dafür sollte man das Geburtstagskind aber gut kennen, um abzuschätzen, ob es sich auch darüber freut", betont Frodl. "Das kann schöner sein als das teuerste Geschenk." Und wer ein Feiermuffel ist, könne sich und seine Liebsten mit einer schönen Reise zum Geburtstag beschenken.

Ausflugsdampfer oder mit der Straßenbahn?

Statt Geschenk könnten die Gäste über eine Überraschung zum Fest nachdenken, schlägt Stefan Horn vor. "Man kann zum Beispiel einen Cocktail-Kurs schenken, an dem alle Gäste teilnehmen". Das sei allerdings nur für kleinere Runden realisierbar. Auch eine mobile Bar oder ein Schokoladenbrunnen zum Dessert könnten schöne Ergänzungen zur Feier sein. "Meistens freut sich der Gastgeber darüber mehr als über ein einfallsloses Geschenk", sagt Horn.

Feier an ausgefallenen Orten gestalten

Etwas ganz Besonderes sei es, an einem ausgefallenen Ort zu feiern. "Warum nicht zum 70. einen Ausflugsdampfer mieten", sagt Horn. Ob im Leuchtturm oder in der historischen Trambahn - wichtig sei, dass der Ort und die Gestaltung des Festes zum Jubilar passen. "Vor allem der Gastgeber sollte sich an seinem Ehrentag wohlfühlen", betont Tina Frodl. Die Experten haben die Erfahrung gemacht, dass auch Menschen in hohem Alter noch richtig ausgelassen feiern können.