Halle (agi). Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt warnt vor einer neuen Abzocke-Masche, bei der über die Telefonrechnung abkassiert wird. "Erst ein Werbe-Anruf, bei dem ganz nebenbei persönliche Daten abgefragt werden, dann die telefonische Mitteilung über einen vermeintlichen Gewinn und eine Eintragung unter www.win-finder.com und anschließend die unerklärlichen Posten auf der Telefonrechnung – so schildern viele Verbraucher derzeit ihre Beschwerden in unseren Beratungsstellen", berichtet Gabriele Emmrich, Leiterin des Referats Recht bei der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt in Halle.

Auf der Telekom-Rechnung werden laut Emmrich unter "Beiträge anderer Anbieter" Verbindungen über eine "telomax GmbH" aus Frankfurt /Main für Mehrwertdiensteabonnements in Rechnung gestellt. Die Betroffenen schildern, dass sie keinen kostenpflichtigen Vertrag geschlossen hätten, dessen Abrechnung über die Telefonrechnung erfolgen sollte.

Ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von win-finder offenbart laut Verbraucherzentrale den Hintergrund: Die sogenannten Fakturierungs- und Inkassoleistungen erfolgen über die Deutsche Telekom, 9,90 Euro pro Woche für die "win-finder-Dienstleistung" werden über die Telefonrechnung des Festnetzanschlusses abgerechnet.

Gabriele Emmrich rät zu folgenden aufwendigen, aber notwendigen Schritten: Wer einen solchen Anruf erhalten hat, sollte unbedingt regelmäßig und genau seine Telefonrechnung prüfen. Wenn sich dieser fragwürdige Posten auf der Telefonrechnung befindet, sollte schriftlich Widerspruch eingelegt werden. Der Telekom sollte man mitteilen, wie der Anbieter vorgegangen ist, den fragwürdigen Beitrag nicht zahlen und lediglich den unstrittigen Betrag der Rechnung begleichen. Der dubiosen Forderung bei dem in der Rechnung genannten Anbieter telomax sollte ebenfalls widersprochen werden.

"Es ist allgemein bekannt, dass Verbrauchern häufig am Telefon Verträge untergeschoben werden und dann Rechnungsforderungen zugesandt oder vom Konto abgebucht werden. Nun haben dubiose Anbieter eine neue Masche entdeckt. Sie arbeiten nicht mehr mit Rechnungen und Mahnungen, sondern kassieren über die Telefonrechnung ab. Damit wird es für die betroffenen Verbraucher aufwendiger, sich gegen die Abzocke zu wehren", so Gabriele Emmrich.