Magdeburg (agi). Die Rechtsprechung in Deutschland ist für viele Bürger ein Buch mit sieben Siegeln. Für welche Verfahren ist das Amtsgericht zuständig? Um welche Verfahren kümmert sich das Landgericht? Was machen Oberlandesgerichte und der Bundesgerichtshof? Was gibt es noch für Gerichte neben den Straf- und Zivilgerichten?

Kann ich mir das Gericht oder den Richter aussuchen? Kann ich mich gegen gerichtliche Entscheidungen wehren? Was ist der Unterschied zwischen Berufung und Revision? Wann benötige ich einen Anwalt vor Gericht? Muss ich meinen Anwalt selbst bezahlen? Wie teuer sind Gerichtsverfahren? Was ist eine Mediation? Was ist ein Vergleich? Wer erhält Prozesskostenhilfe? Was ist ein Pflichtverteidiger? Muss ich zu Gericht kommen, wenn ich eine Vorladung erhalten habe? Welche Pflichten und Rechte hat ein Zeuge, eine Prozesspartei, ein Angeklagter? Was macht ein Ermittlungsrichter? Was ist der Unterschied zwischen Straftat und Verkehrsordnungswidrigkeit? Welche Strafen kann ein Gericht aussprechen? Wann muss ich eine Aussage vor Gericht machen? Sind Gerichte an Urteile anderer Gerichte gebunden? Was ist der Unterschied zwischen Staatsanwalt und Rechtsanwalt? In welchen Verfahren entscheiden Schöffen (Laienrichter) mit?

Auskunft zu den Aufgaben der Zivil- und Strafgerichte geben heute beim Volksstimme-Telefonforum Miriam Soehring, Richterin am Landgericht Magdeburg, Christian Löffler, Richter am Landgericht Magdeburg, Hinderk Wybrands, Vizepräsident des Amtsgerichts Magdeburg und Frank Gärtner, Richter am Amtsgericht Magdeburg.

Rufen Sie heute in der Zeit von 10 bis 12 Uhr an unter der Telefonnummer (0391) 532970. Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsberatung erfolgen kann.