Neues Kulturticket für das Ruhrgebiet

Das Kulturangebot im Ruhrgebiet können Besucher künftig mit einer neuen Rabattkarte kennenlernen. Mit der Ruhrkultur Card für 45 Euro lassen sich 20 Museen, 11 Theater und 3 Festivals in 16 Städten kostenlos oder vergünstigt besuchen, wie Tourismus NRW informiert. Die Karte ist im gesamten Jahr 2019 gültig. Einmalig freien Eintritt gibt es zum Beispiel im Museum Folkwang in Essen, im Osthaus Museum in Hagen und im Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna. Jeweils ein Ticket zum halben Preis wird etwa für das Schauspielhaus Bochum und die Deutsche Oper am Rhein in Duisburg geboten.

Kostenloser Eintritt in Dortmunds Dauerausstellungen

In Dortmund ist der Eintritt in die Dauerausstellungen aller städtischen Museen ab 2019 frei. Das hat der Dortmunder Rat beschlossen, wie Tourismus NRW berichtet. Freien Zugang gibt es künftig somit auch ins Museum Ostwall, ins Museum für Kunst und Kulturgeschichte, das Brauerei-Museum und ins Hoesch-Museum. Ende 2019 kommt das derzeit wegen Renovierung geschlossene Museum für Naturkunde hinzu. Bislang musste man fünf Euro bezahlen und konnte die Dauerausstellungen dann ein Jahr kostenlos besuchen. Dortmund im Ruhrgebiet ist für seine Industriekultur bekannt.

Luft- und Raumfahrtmuseum in Washington wird renoviert

Das National Air and Space Museum in Washington wird umfangreich renoviert. Während der geplanten siebenjährigen Umbauphase bleibt das Museum für Besucher geöffnet, wie die Capital Region USA mitteilt. Ein Teil der Exponate soll ständig zugänglich sein. Zunächst vorübergehend geschlossen sind die zwei Galerien Apollo to the Moon und Looking at Earth. Das National Air und Space Museum liegt an der National Mall, der berühmten Museumsmeile der US-Hauptstadt.

Ruhrkultur Card

National Air and Space Museum

Webseite der Stadt Dortmund