191 Bewerbungen um Demografie-Preis

Magdeburg (dpa/sa) - Zum achten Mal will Sachsen-Anhalt die besten Ideen im Umgang mit dem demografischen Wandel küren - das Interesse von Institutionen, Vereinen und Privatpersonen ist weiter groß. Für den diesjährigen Demografiepreis des Landes seien 191 Bewerbungen eingegangen, teilte das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr am Samstag in Magdeburg mit. Unter den Einsendungen sei beispielsweise eine Kita-Imkerei, ein Jugendbauernhof, Seniorengruppen sowie kleinere Veranstaltungen, die trotz der coronabedingten Einschränkungen stattfinden konnten.

Eine Jury wählt nun die Preisträger aus, die am 23. November in drei Kategorien prämiert werden. Es geht um Perspektiven für Jung und Alt, die Förderung von Nachwuchs und Fachkräften sowie Lebensfreude in Stadt und Land. Insgesamt werden 10 000 Euro Preisgeld vergeben. Zudem gibt es Sonderpreise zu den Themen Gesundheit und Zukunft, die von der Techniker Krankenkasse und der Investitionsbank vergeben werden.

"Die hohe Beteiligung zeigt, dass sich auch in außergewöhnlichen Zeiten sehr viele Bürgerinnen und Bürger in ihrer Region engagieren, Verantwortung übernehmen und den demografischen Wandel aktiv mitgestalten wollen", erklärte Landesentwicklungsminister Thomas Webel (CDU).

Infos zum Demografiepreis des Landes Sachsen-Anhalt 2020