Altmark-CDU

Alle Register gezogen

Mit unzureichend gezahlten Sonderbeiträgen haben zwei CDU-Bürgermeister ihren Gegnern eine nahezu perfekte Steilvorlage geliefert.

29.11.2018, 23:01

In der Altmark-CDU brodelt es mächtig. Nach der Ankündigung von zwei gestandenen CDU-Bürgermeistern, zur Kommunalwahl mit einer parteiunabhängigen Liste anzutreten, geht es richtig zur Sache. Plötzlich werden alle Register gezogen, um die Bürgermeister madig zu machen. Manch einer ergreift die Chance, zwei vehemente Kritiker der Stendaler Wahlfälschung endgültig kalt zu stellen. Die parteiinterne Aufklärung des Wahlskandals wird damit fatalerweise wohl endgültig ad acta gelegt werden.
Daran sind die Bürgermeister nicht ganz schuldlos. Sie haben ihren Widersachern offene Flanken geboten. Indem sie mit einer eigenen Liste gegen CDU-Leute antreten wollen. Damit nötigten sie die Parteispitze, die ihnen doch eigentlich wohlgesonnen war, zu einer glasklaren Distanzierung. Und mit nur unzureichend gezahlten Sonderbeiträgen lieferten sie ihren Gegnern eine weitere Steilvorlage. Somit haben sie das Lager derjenigen gestärkt, denen sie eigentlich das Handwerk legen wollten.