Ärztekammer in Sachsen-Anhalt mit neuem Präsidenten

Von dpa
Uwe Ebmeyer, Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor an der Universität Magdeburg.
Uwe Ebmeyer, Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor an der Universität Magdeburg. Ärztekammer Sachsen-Anhalt/dpa/Archivbild

Magdeburg - Die Ärztekammer in Sachsen-Anhalt hat einen neuen Präsidenten. Bei der Wahl in der Kammerversammlung erhielt der Mediziner Uwe Ebmeyer am Samstag 28 von 36 abgegebenen Stimmen, wie die Kammer mitteilte. Er soll für die nächsten fünf Jahre an der Spitze der Ärztekammer stehen. Die bisherige Präsidentin, Simone Heinemann-Meerz, die das Amt seit 2011 innehatte, trat nicht mehr an.

„Mein gesetztes Ziel ist es, für die Interessen der gesamten Ärzteschaft im Land einzustehen und Ansprechpartner für alle Ärztinnen und Ärzte Sachsen-Anhalts zu sein“, sagte Ebmeyer nach seiner Wahl. Ebmeyer war bereits Vizepräsident der Kammer. Der gebürtige Sachsen-Anhalter ist als leitender Oberarzt an der Universitätsklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie in Magdeburg tätig.