Magdeburg (aw/md) l Der Dienstwagen von Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) ist am Dienstagvormittag im Landkreis Börde an einem Unfall beteiligt gewesen.

Laut Pressesprecher Danilo Weiser befand sich Stahlknecht "als Insasse in einem Fahrzeug, welches am heutigen Vormittag gegen 9 Uhr auf der Bundesautobahn A2 in Höhe Ortslage Alleringersleben in einen Verkehrsunfall involviert war". Weiter heißt es, dass niemand bei dem Unfall zu Schaden kam.

Stahlknecht soll sich in der Anfahrt zur turnusmäßigen Kabinettssitzung der Landesregierung befunden haben. "Die genaue Klärung der Unfallursache sowie der hierbei entstandenen Sachschäden sind nunmehr Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen", so Weiser auf Anfrage der Volksstimme.