Dessau-Roßlau (dpa) l Sachsen-Anhalts erste Linienbusse mit reinem Elektroantrieb sollen durch Dessau-Roßlau fahren. Die Linien 11 und 12 sollen pünktlich zum Bauhausjubiläum im Jahr 2019 durch die kreisfreie Stadt rollen, kündigte Verkehrsminister Thomas Webel am Mittwoch an. Das Projekt starte jetzt in die Vorbereitungen. Bis Mitte 2018 solle geklärt werden, wie sich der Betrieb umsetzen lasse. Dabei gehe es ebenso um passende Busse oder Ladestationen. Die Anschaffung soll mit Landesmitteln unterstützt werden. "Wir betreten hier gemeinsam Neuland", erklärte CDU-Politiker Webel.

Zuvor hatte Sachsen-Anhalt bereits in einer Studie untersuchen lassen, was beim Linienbetrieb mit E-Bussen zu beachten ist. Dabei seien auch Interessenten für den Versuch gesucht worden, sagte ein Sprecher des Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt. Dabei habe sich die Dessauer Verkehrsgesellschaft gemeldet. In der Branche herrsche noch eine gewisse Zurückhaltung, die Flotten auf E-Antriebe umzurüsten.

Ähnlich äußerte sich zuletzt der Verband Mitteldeutscher Omnibusunternehmer. Eine schnelle Umrüstung hält der Verband für unrealistisch. Es fehle an den finanziellen Mitteln zur Anschaffung der meist im Vergleich zu den verbreiteten Diesel-Fahrzeugen deutlich teureren Bussen. Die Technologie sei wegen kurzer Reichweiten und vergleichsweise langer Ladezeiten auch wenig flexibel, um kurzfristige Einsätze und Änderungen zu ermöglichen.