Halle (dpa) l In Halle sind nach sieben Corona-Neuinfektionen am Freitag bei umfangreichen Testungen von Kontaktpersonen zunächst keine weiteren Fälle festgestellt worden. Am Freitag seien 367 Abstriche genommen worden, der Großteil bei Kontaktpersonen von Infizierten, aber auch bei 22 Reiserückkehrern, sagte Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) am Samstagmittag. 170 Tests seien negativ ausgefallen, bei 197 sei das Ergebnis noch offen.

Unter anderem war am Freitag bekannt geworden, dass ein Lehrer einer Sekundarschule in Halle positiv auf Sars-CoV-2 getestet wurde. Die Ergebnisse der Tests seiner Kontaktpersonen müssten nun abgewartet werden. Voraussichtlich lasse sich Sonntagmittag sagen, ob ab Montag der Unterricht wieder aufgenommen werden könne. Einschränkungen gab es laut Wiegand auch im Bürgerservice in Halle.

Auch in Magdeburg wurde am Freitag bekannt, dass ein Schüler positiv auf Covid-19 getestet wurde.