Magdeburg/Halle l Aufgrund des Coronavirus werden in Sachsen-Anhalt die ersten Schulen geschlossen. In Magdeburg ist bereits eine Grundschule geschlossen. Betroffen ist die St. Mechthild Grundschule im Stadtteil Neue Neustadt. Wie die Landeshauptstadt am Donnerstag mitteilte, sei dort ein "Covid-19"-Fall aufgetreten. Betroffen ist eine Mitarbeiterin.

Laut Amtsarzt Dr. Eike Hennig werde man nun schrittweise mit der Schulschließung beginnen. Dies gelte erstmal für 14 Tage ab Freitag. "Wir bitten um Verständnis für diese Anordnung."

Die Stadt Halle ordnete am Donnerstag an, dass ab Freitag alle Schulen und Kitas sowie die Universität in der Saalestadt geschlossen werden. Die Anordnung gilt zunächst bis zum 27. März. Auch alle Gebäude der Theater, Oper, Orchester GmbH werden geschlossen.

Währendessen kam am benachbarten Norbertusgymnasium das Gerücht auf, dass es ebenfalls mindestens einen "Covid-19"-Fall und deswegen der Unterricht ausfällt. Die Schule dementiert dies. Am Montag findet ein geplanter "Beweglicher Ferientag" statt, an dem die Schule geschlossen ist, ansonsten findet der Unterricht wie geplant statt. Lediglich Veranstaltungen die nicht in direktem Zusammenhang mit der Schulpflicht stehen, werden bis Ende nächster Woche abgesagt.

Laut Landesamt für Verbraucherschutz sind aktuell 24 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. (Stand: 12.03.2020 - 10.35Uhr)