Digitales Kurt Weill Fest mit fast 2000 verkauften Tickets

Jens Wolf dpa-Zentralbild

Dessau-Roßlau (dpa/sa) - Bei seiner ersten digitalen Ausgabe hat das Kurt Weill Fest Dessau knapp 2000 Ticket-Codes verkauft. Das Resümee nach den ersten fünf Konzerten dieses Jahres sei damit positiv, teilten die Organisatoren am Freitag mit. Ohne Corona hätten höchstens etwa 3500 Tickets für die fünf Live-Konzerte angeboten werden können. "Wenn nun realistisch pro Code-Abruf jeweils zwei Personen das Konzert genossen haben, konnte die Anzahl der Zuschauer digital sogar gesteigert werden." Das Zuschauerfeedback habe gezeigt, dass das Publikum international gewesen und das Programm in über 65 größeren deutschen Städten verfolgt worden sei.

Das Weill-Fest 2021 steht in diesem Jahr unter dem Motto "Wo ist Heimat?" und soll im Sommer mit einem zweiten Teil fortgesetzt werden. Dann sollen viele Veranstaltungen auch im Freien stattfinden.

Der Komponist Weill ("Die Dreigroschenoper") war im Jahr 1900 in Dessau als Sohn eines jüdischen Kantors geboren worden. Wegen der Machtergreifung der Nazis zog er über Berlin und Paris in die USA. Am Broadway wurde er mit seiner Musik zum Star. Weill starb 1950 in New York. Das Festival war nach dem Mauerfall in seiner Geburtsstadt ins Leben gerufen worden.

© dpa-infocom, dpa:210305-99-705603/2

Kurt Weill Fest 2021