Querenhorst l Schwerer Unfall an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. Die Bundesstraße 244 war seit dem frühen Samstagmorgen in beide Richtungen zwischen Querenhorst und Grasleben in Niedersachsen voll gesperrt. Nach ersten Informationen der Feuerwehr waren gegen 4 Uhr zwei Pkw frontal zusammengefahren.

Drei Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Ein Unfallopfer musste durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Auto befreit werden. Unter den Verletzten waren auch zwei Beamte der Polizei. Diese sollen mit einem Zivilwagen im Einsatz gewesen sein.

Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Neben 42 Kameraden der Feuerwehr waren acht Polizeibeamte und zwei Notärzte am Unfallort im Einsatz.