Edda Ahrberg

- geboren 1954 in Emmerich/Rhein, aufgewachsen in Aschersleben (Salzlandkreis)

- von 1973 bis 1978 Studium der Theologie an der Martin-Luther-Universität Halle/Saale

- bis Ende 1989 Katechetin in Magdeburg

- ab 1990 Mitglied im Bürgerkomitee zur Auflösung der Staatssicherheit in Magdeburg

- ab 1991 Arbeit in der Bezirksverwaltungsbehörde Magdeburg/ Bereich Verfolgte des Nationalsozialismus

- 1992 bis 1994 Aufbau des Dokumentationszentrums in der ehemaligen Stasi-Untersuchungshaftanstalt Magdeburg

- 1994 bis 2005 Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes in Sachsen-Anhalt

- seit 2006 freiberufliche Arbeit im Bereich historische Forschung und politische Bildung sowie ehrenamtliche Tätigkeit für Verfolgtenverbände

Das Buch "Erika Drees / geborene von Winterfeld / Ein politischer Lebensweg 1935 bis 2009" erscheint im Hasenverlag Halle und ist auch im Buchhandel erhältlich.