Magdeburg (dpa) l Landeswahlleiterin Christa Dieckmann rief am Mittwoch dazu auf, sich für das Ehrenamt bei den Gemeinden zu melden. Es sei wichtig, dass sich genügend Bürger als Wahlhelfer zur Verfügung stellten. "Demokratie funktioniert nur gemeinsam", erklärte Dieckmann.

Wahlhelfer überwachen ehrenamtlich die Durchführung der Wahl und helfen bei der Ausgabe und Auswertung der Stimmzettel. Für die Europawahl gilt ein Mindestalter von 18 Jahren, bei der Kommunalwahl können schon 16-Jährige als Wahlhelfer tätig werden. In Sachsen-Anhalt sind am 26. Mai rund 1,88 Millionen Menschen wahlberechtigt.