Dessau-Roßlau (dpa/sa). Auf dem Gelände einer ehemaligen Flüchtlingsunterkunft in Dessau-Roßlau ist ein Gebäude abgebrannt. Fachleute der Kriminalpolizei wollen am Donnerstag nach der Ursache für den Brand suchen, wie eine Polizeisprecherin am Morgen sagte. Das Feuer brach aus bislang ungeklärter Ursache am Mittwochabend in dem leerstehenden, etwa 300 Quadratmeter großen Gebäude am Schwarzen Weg aus.

Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Schadenssumme wird auf schätzungsweise 30.000 Euro beziffert.