Magdeburg l Seit dem Montagvormittag wird am Magdeburger Landgericht ein Prozess gegen einen mutmaßlichen Kinderschänder verhandelt. Der Angeklagte J. soll von 2017 bis Oktober 2018 seine damals siebenjährige Tochter missbraucht haben. Seit November 2018 sitzt der Beschuldigte in Untersuchungshaft.

Der 53-Jährige soll seine Tochter laut Anklage der Staatsanwalschaft das erste Mal im Jahr 2017 in einem Waldstück zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. Drei weitere Missbrauchsvorfälle folgten.

Während der Ermittlungen hatte sich der Beschuldigte nicht zur Tat geäußert und beharrlich geschwiegen. Auch beim Prozessauftakt schwieg er. Der weitere Verlauf des Prozesses findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Neben dem Angeklagten sollen noch zwei Zeugen angehört werden.