Magdeburg l Es ist Montag, 13 Uhr, und in einem Klassenraum des Norbertus-Gymnasiums an der Nachtweide sitzen 15 Schüler und Senioren an den Tischen. Sie gucken paarweise auf ein Smartphone und unterhalten sich dabei angeregt. Hier unterrichten Schüler Senioren und bringen ihnen im Eins-zu-eins-Verhältnis ihr Smartphone näher.

„Es ist toll, dass sich die Schüler so viel Zeit nehmen, denn bei meinen Enkeln geht das immer so schnell und dann habe ich die Hälfte wieder vergessen. Hier lerne ich alles Wichtige über mein Smartphone“, freut sich Ingrid Timme, die schon bei dem dritten und letzten Treffen des Kurses dabei ist.

Ihre Lehrerin ist gerade einmal 17 Jahre und Expertin auf dem Gebiet der Smartphones. Nelly ist aber auch schon sehr erfahren und beendete am Montag ihren 42. Handykurs. „Ich bin schon seit 6 Jahren dabei und es hat mir immer riesigen Spaß gemacht. Es ist ein Geben und Nehmen, denn wir erfahren interessante Geschichten, und sich zu engagieren ist immer gut“, sagt Nelly, die für die letzten 23 Durchgänge verantwortlich war.

Bilder

Helga Schell vom Dialog der Generationen betreut das Projekt und hat sich bei Nelly für ihr besonderes Engagement bedankt: „Nelly hat sich wirklich in besonderem Maße eingebracht und ohne sie wären die ganzen Kurse gar nicht zustande gekommen. Das Projekt kommt bei beiden Seiten so gut an, dass sich die Tandems auch nach den Kursen noch austauschen“. Insgesamt wurde schon mehr als 600 Senioren die Technik näher gebracht, und da Nelly sich nun auf ihr Abitur konzentrieren muss, wird Fabian Erban (17) den Staffelstab übernehmen und gemeinsam mit Helga Schell auch die nächsten Kurse in Angriff nehmen.