Kleinpaschleben (muß) l Ein außergewöhnlicher Schwertransport schiebt sich derzeit im Schneckentempo durch Sachsen-Anhalt. Dabei durchquerten die XXL-Laster in der Nacht zum Dienstag auch Kleinpaschleben im Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Aufgrund der gigantischen Ausmaße - der Transport ist 28 Meter lang und fast 8 Meter hoch - mußten viele Hindernisse beseitigt werden.

Unter anderem wurden Äste abgesägt, Ampeln demontiert und Straßenschilder aus den Verankerungen genommen. Die Schwerlaster mit den geladenen Suspensionstanks sind am Freitag in Schkopau gestartet und auf dem Weg zum Hafen in Aken.

Dort kam der gigantische Schwertransport am Dienstagmittag an. Vom Akener Hafen geht es mit dem Schiff weiter nach Belgien. Der Empfänger ist ein dortiges Chemieunternehmen.

Bilder